Alle 3 CDU-Bundestagsabgeordnete zur Wiederwahl bereit

Gero Storjohann, Dr. Rolf Koschorrek und Dr. Philipp Murmann MdB

Kreis Segeberg/Fahrenkrug – Die drei CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Rolf Koschorrek, Dr. Philipp Murmann und Gero Storjohann haben auf der CDU Kreisvorstandssitzung am 9. August ihre Bereitschaft zur erneuten Kandidatur als Direktkandidaten im Kreis Segeberg zur Bundestagswahl im Herbst 2013 erklärt. Alle 3 hatten bei der Bundestagswahl 2009 ihre Wahlkreise direkt gewonnen. Der Segeberger CDU Kreisvorstand unterstützt die Kandidatur der 3 Abgeordneten. Die  Nominierungen für die Bundestagskandidaturen werden  durch Wahlen auf Wahlkreismitgliederversammlungen getroffen.

Gero Storjohann, Dr. Philipp Murmann und Dr. Rolf Koschorrek

Dr. Rolf Koschorrek MdB (56) aus Bad Bramstedt, Vater  einer Tochter, ist Zahnarzt und seit 2005 als direkt gewählter Abgeordneter der CDU im Deutschen Bundestag. Er ist u.a. Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestags und stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss, Vorsitzender der Gesundheitskommission der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, von 2009 bis 2011 Vizepräsident und seit Anfang 2012 Präsident des Bundesverbandes Freier Berufe.

 Dr. Rolf Koschorrek  ist bereit erneut im Wahlkreis Steinburg/Dithmarschen Süd anzutreten. Im Kreis Segeberg  gehören zum Wahlkreis Bad Bramstedt und die Gemeinden aus dem Amt Bad Bramstedt-Land (Armstedt, Bimöhlen, Borstel, Föhrden-Barl, Fuhlendorf, Großenaspe, Hagen, Hardebek, Hasenkrug, Heidmoor, Hitzhusen, Mönkloh, Weddelbrook, Wiemersdorf). Entschieden wird die über die Kandidatur im Bundestagswahlkreis 3 am Montag, 29. Oktober um 19 Uhr im Colosseum in Wilster.

 Der mittelständische Familienunternehmer Dr. Philipp Murmann MdB (48), Vater von 4 Kindern aus Heikendorf bringt seine Erfahrungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen seit 2009 für den Wirtschafts- und Forschungsstandort Deutschland in die Bundespolitik ein. Er ist Mitglied des Ausschusses für Bildung und Forschung, stellvertretendes Mitglied im Finanzausschuss sowie im Parlamentarischen Beirat für Nachhaltige Entwicklung. Murmann engagiert sich für „Jugend forscht“ und setzt sich besonders für die Weitergabe von nachhaltigen Werten an die nächste Generation ein.

 Die Wahlkreismitgliederversammlung für den Bundestagswahlkreis 6 (Plön-Neumünster mit Boostedt, Rickling, Groß Kummerfeld, Klein Kummerfeld, Daldorf und Heidmühlen) findet am Mittwoch, 19. September um 19 Uhr in der Stadthalle Neumünster statt. Als besonderer Gast wird der Staatsminister im Bundeskanzleramt, Eckart von Klaeden erwartet. Bereits am Montag, 3. September gibt es um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Hotel Prisma, Max-Johannsen-Brücke 1,  in Neumünster.

Segeberg CDU-Kreisvorsitzender Gero Storjohann MdB (54) ist seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages und will auch in der nächsten Wahlperiode die Interessen der Bürger seines Wahlkreises und des Landes in  Berlin vertreten und Ansprechpartner vor Ort bleiben. Der verheiratete Dipl.-Betriebswirt (FH) mit den 3 Söhnen hat sich als Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Verkehrssicherheit und Straßenverkehr mit seinem Einsatz für das Fahren mit Licht am Tag, den „Führerschein mit 17“, das Problem „toter Winkel“, ein Alkoholverbot für Fahranfänger, den „Feuerwehr-Führerschein“ für ehrenamtliche Rettungskräfte und die Vereinfachung des „Flensburger Punktesystems“  erfolgreich eingesetzt. Der Verkehrssicherheitsexperte wurde 2011 zum Präsidenten  der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein gewählt. Als  stellvertretender Vorsitzender des Petitionsausschusses im Bundestag hat Gero Storjohann stets ein offenes Ohr  für die Probleme der Bürger.

Die Wahlkreismitgliederversammlung für den Bundestagswahlkreis 8 (Segeberg / Stormarn-Mitte) findet am Freitag, 21. September um 19 Uhr im Hotel Teegen in Leezen statt.

Uwe Voss
live aus der CDU Kreisvorstandssitzung in Fahrenkrug

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gemeinde Bornhöved – Was Sie gerne wissen s(w)ollten:

1. Wie mir von verschiedenen Seiten zugetragen wurde, wird das allgemeine Straßenbild in Bornhöved  – speziell im Fußgängerbereich  – teilweise als vernachlässigt wahrgenommen. Ich bitte deshalb alle Anlieger, die sich angesprochen fühlen können,  ihren Pflichten in der Pflege des Fußweges von der Bankette bis zur Bordsteinkante verstärkt nachzukommen. Mein Dank geht an alle, die diesen Hinweis nicht nötig haben, weil sie regelmäßig  mit dazu beitragen, dass unser Ort für die Bevölkerung und für Gäste und  Durchreisende eine gute  Ansicht bietet.

2. Im Zusammenhang mit der Überplanung unseres erweiterten Ortskerns zur  Lücken-Ergänzungs-  und Hinterland-Bebauung durch  die Fachhochschule Lübeck,  wird es erforderlich, die Verkaufsbereitschaft von Grundstückseigentümern zu erfragen, deren Eigentumsflächen   diese Kriterien erfüllen. Ziel der Gemeinde ist es, vor der Neuausweisung von Wohnbauflächen im Außenbereich, zunächst  den Ortskern zu verdichten. Da es bereits Nachfragen gibt, werden Hinweise gerne entgegengenommen. Unsere Ortsgestaltung wird von den Richtlinien des Landes bestimmt.

3. Die erst kürzlich durch  aufwändige Tischlerarbeit  hergestellte Beschilderung des LIMES SAXONIAE Rad-Wanderweges  an der Schwentine-Mündung in den See ist bereits wieder  stark beschädigt worden. Was die Zerstörungswut  Einzelner  nicht nur  in diesem Fall angerichtet hat, ist  unbegreiflich.

4.  Auch  die von unbekannter Hand   entstandene eigenwillige  farbliche Neugestaltung der gemeindlichen Ruhebänke,  der Bushaltestelle und  unserer Gemeindestraßen  – u.a. mit wasserfest gesprühten  großen und kleinen roten Herzen  –   trifft nicht jedermanns Geschmack.

 

Helga Hauschildt, Bürgermeisterin

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Bornhöved Sommerfest 2012

 

Bornhöved, 23.06.2012 Am Sonnabend, 23.06.2012 feierte der Ortsverein der CDU Bornhöved auf Einladung seines ersten Vorsitzenden, Rainer Schulz, das diesjährige Sommerfest. Bei milden Temperaturen, kühlen Getränken und anregenden Gesprächen mit Mitgliedern und Freunden des Ortsverbandes verging ein schöner Abend wie im Fluge. Wir bedanken  uns bei Rainer Schulz und seiner Frau Dagmar für die freundliche Einladung und den gelungenen Abend!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gemeinde Bornhöved – Was Sie gerne wissen s(w)ollten:

  • Bevor mit der Grundsanierung der Landesstraße L 76 im Bereich Kronberg/Mühlenstraße  durch das Straßenneubauamt des Landes Schleswig-Holstein begonnen werden kann, ist von unserer Gemeinde der Nachweis zu erbringen, dass sich die gemeindlichen Wasser- und Abwasserleitungen im Untergrund dieser Verkehrswege in einem einwandfreien Zustand befinden.
  • Bei der dazu in Auftrag gegebenen Verfilmung mittels  Kamera-Durchfahrung wurde festgestellt, dass es im oberen Bereich der Mühlenstraße in der Abwasserleitung  einen Rohrbruch mit massiven Unterspülungen gibt, der eine sofortige Sperrung notwendig machte.
  • Der Anliegerverkehr wird dadurch nur geringfügig beeinträchtigt. Eine eventuelle Anfahrt durch Krankenwagen und Feuerwehr ist gewährleistet.
  • Die Beseitigung des Schadens wurde unverzüglich in Auftrag gegeben, so dass der Verkehr in Kürze wieder aufgenommen werden kann.

Helga Hauschildt, Bürgermeisterin

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ergebnisse der Sitzung der Gemeindevertretung am 21.6.2012

Gemeinde Bornhöved

Bericht über die Sitzung der Gemeindevertretung am 21.6.2012

Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

  1. Die Zusammenlegung von Ausschüssen wurde abgelehnt
  2. Die Anschaffungen für den Vicelin-Kindergarten wurden  in reduzierter Form genehmigt.
  3. Der jährliche Zuschuss an die VHS-Trappenkamp-Bornhöved wird wieder in der Ursprungshöhe auf  0,65 €/Einw. festgesetzt.
  4. Für die Erarbeitung einer gemeindlichen Internetseite wird ein Arbeitskreis gebildet
  5. Die energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung wird in einem zweiten  Teilbereich der Gemeinde fortgeführt
  6. Auf dem Bauhof werden Unterhaltungsmaßnahmen am Labor- und Werkstattgebäude für ca. 13.000 € unter Berücksichtigung von Eigenleistung  vorgenommen.
  7. Bornhöved beteiligt sich nicht an der Ausweisung von Eignungsgebieten für die Windenergienutzung.
  8. Die Maßnahmen zur Vermeidung von Eisbildung im Klärwerk wurden zurückgestellt.
  9. Für die Beteiligung an der Fahrbahnsanierung  im Bereich der K 40, Gönnebeker Straße, wurde die Kostenübernahme erklärt.
  10. Für den Eichengrund kann der Auftrag zur Bodengrunduntersuchung vergeben werden.
  11. Die durch „Holzklotzsperrung“ beschädigte Brandschutztür im „Alten Amt“ muss kurzfristig erneuert werden. Verursacher unbekannt.
  12. Die Jahresrechnung 2011 des Vicelin-Kindergartens wurde gebilligt
  13. Die Werkstatteinrichtung für das neue Wasserwerksgebäude wurde genehmigt.
  14. 1 IDM-Zähler für die Trinkwasserkontrolle und -erfassung kann in Auftrag gegeben werden.
  15. Zur Ermittlung der Möglichkeiten der zukünftigen  Klärschlammverwertung wird eine gutachterliche Stellungnahme als erforderlich angesehen.
  16. Den baulichen Veränderungen im „Alten Amt“ zum Zwecke der Vermietung wurde zugestimmt.
  17. Das gemeindliche Gebäude Schulstraße 3 und 3 a soll von einem Sachverständigen auf die Notwendigkeit baulicher Maßnahmen untersucht werden.
  18. Da die Haushaltssatzung  der Gemeinde für das Jahr 2012 die rechnerische Kreditobergrenze überschritten  und die Kommunalaufsicht etliche Bedingungen zur Genehmigung gestellt hat, konnte ein kurzfristig eingegangener Förderantrag nicht positiv entschieden werden. Die Schuldenkrise hat mit einem Fehlbedarf   von 1,4 Mill. € in unserem Haushalt  nun auch Bornhöved erreicht.

Helga Hauschildt, Bürgermeisterin

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |